Gutachten 


Die nachfolgend aufgelisteten Gutachten und Bewertungen zum Produkt Inox-Cleaner ® wurden auf Kundenwunsch von uns in Auftrag gegeben.

Technologiezentrum Wasser Karlsruhe überprüft Inox-Cleaner ® nach DVGW-Merkblatt 319
Inox-Cleaner® wurde vom TZW (Technologiezentrum Wasser, Karlsruhe, eine Einrichtung des DVGW) in Anlehnung an das DVGW-Merkblatt W 319 überprüft und zum Reinigen von Pumpen, Leitungen und Armaturen aus Metall im Trinkwasserbereich zugelassen.

Technologiezentrum Wasser Karlsruhe überprüft den ReiCo Guss-Spezial-Reiniger nach DVGW-Merkblatt 319
Der ReiCo Guss-Spezial-Reiniger wurde vom TZW (Technologiezentrum Wasser, Karlsruhe, eine Einrichtung des DVGW) in Anlehnung an das DVGW-Merkblatt W 319 überprüft
Ergebnis: Der Guss-Spezial-Reiniger erfüllt alle Anforderungen und ist zum Reinigen von Pumpen, Leitungen und Armaturen aus Guss im Trinkwasserbereich zugelassen.

Materialprüfungsamt Nordrhein-Westfalen
Das Materialprüfungsamt Nordrhein-Westfalen (MPA NRW) untersuchte in einem 48-stündigen Auslagerungsversuch in 1:3 verdünntem Inox-Cleaner ®, ob und inwieweit sich (a) ein Laufrad, (b) Gummiteile einer Unterwasserpumpe verändern.

Ergebnis: Die Gummiteile verändern sich nicht, sie quellen auch nicht auf. Nach dem Zerteilen des Pumpenlaufrads und einer visuellen Inspektion der Schweißnähte konnte trotz nicht nachbehandelter Schweißnähte kein übermäßiger Korrosionsangriff festgestellt werden. 

Institut Fresenius

Das Institut Fresenius hat den Inox-Cleaner ® im Sinne des Lebensmittel- und Bedarfsgegenständegesetzes (LMBG) untersucht.

Ergebnis: Der Reiniger ist mit Wasser mischbar und kann rückstandsfrei abgespült werden; ein Übergang von unerwünschten Anteilen auf Lebensmittel kann bei ordnungsgemäßem Gebrauch vermieden werden. Inox-Cleaner® darf somit im industriellen Bereich eingesetzt werden.